Russland vor den Wahlen – Vortrag von Reinhard Lauterbach

Russland vor den Wahlen

Vortrag von Reinhard Lauterbach mit  anschließender Diskussion. Donnerstag, 22. Februar 2018, 20:00 Uhr, Ebene 3 im Theaterforum (K3), Berliner Platz 12, Heilbronn

2018 strebt Wladimir Putin eine vierte Amtszeit als Präsident Russlands an. Dass er gewählt wird, das bezweifeln auch seine Gegner nicht; das Interesse der Beobachter richtet sich eher auf Nebenfaktoren wie die Höhe des Ergebnisses und die Wahlbeteiligung. Aus denen versucht man Rückschlüsse auf die Verankerung des „Systems Putin“ in der Bevölkerung zu ziehen. Und Antworten auf die eigentliche Frage westlicher Medien und Politiker zu finden: Sind die Russen den Mann nicht langsam leid? Kaum jemand fragt unterdessen danach, worin dieses „System Putin“ überhaupt besteht. Dabei lohnt es durchaus, über die gängigen Klischees hinauszugehen…[Hier weiterlesen: Russland vor den Wahlen]

Weitere Vortragstermine:
17.02.: München
20.02.: Stuttgart
21.02.: Schwäbisch Hall
23.02.: Karlsruhe

Facebook gibt Pläne zur Zensur politischer Nachrichten bekannt

Von Andre Damon
15. Januar 2018

Am Freitag kündigte der Vorstandschef von Facebook, Mark Zuckerberg, umfassende Änderungen an dem weltweit größten sozialen Netzwerk an. Bei Nachrichten und politischen Inhalten in den Newsfeeds einzelner Nutzer soll die Priorität zu Gunsten von „persönlichen“ Inhalten herabgestuft werden. Die Veränderung ist der bisher bedeutendste Versuch, politische Informationen im Internet zu zensieren.

https://www.wsws.org/de/articles/2018/01/15/face-j15.html

Französische Künstlerinnen widersetzen sich #MeToo-Hexenjagd

Von Linda Tenenbaum
13. Januar 2018

Nur einen Tag nachdem die #MeToo-Kampagne die Golden-Globe-Verleihung in Los Angeles mit Unterstützung der Hollywood-Prominenz im Publikum und der etablierten Medien dominiert hatte, erhielt die Hexenjagd um Vorwürfe sexuellen Fehlverhaltens einen schweren Rückschlag.

https://www.wsws.org/de/articles/2018/01/13/meto-j13.html

Massenproteste gegen Kürzungen und Arbeitslosigkeit in Tunesien

Von Bill Van Auken
11. Januar 2018

In den letzten drei Tagen wurde Tunesien von Demonstrationen und gewalttätigen Zusammenstößen mit Sicherheitskräften erschüttert. In mindestens 18 Städten protestierten Arbeiter und Jugendliche gegen den Sparhaushalt für 2018, der die Massenarbeitslosigkeit, Armut und soziale Ungleichheit in dem nordafrikanischen Land weiter verschlimmern wird.

https://www.wsws.org/de/articles/2018/01/11/tune-j11.html

PSA-Konzern zerstört Arbeitsplätze mit Hilfe der Gewerkschaften

Von Alex Lantier
11. Januar 2018

Am 9. Januar bestellte der französische Autobauer PSA Peugeot-Citroën die französischen Gewerkschaftsverbände ein. Mit ihrer Hilfe will der Konzern einen massiven Arbeitsplatzabbau durchsetzen. Dieser soll hauptsächlich über Frühpensionierungen stattfinden, und dabei wird der so genannte Kollektive Aufhebungsvertrag (RCC), den Macrons Arbeitsrechtsrdekrete ab Januar 2018 ermöglichen, eine entscheidende Rolle spielen.

https://www.wsws.org/de/articles/2018/01/11/psa1-j11.html

Was steckt hinter der Kampagne um Trumps „Untauglichkeit“?

Von Patrick Martin
9. Januar 2018

Die Veröffentlichung von Michael Wolffs Fire and Fury – ein Insiderbericht über die ersten Monate der Trump-Regierung – hat einen Feuersturm in den Medien ausgelöst. Angeheizt wurde die Debatte durch die Behauptung, Trump sei geistig untauglich für das Amt des Präsidenten. Vertreter der Medien und Politiker der Demokratischen Partei fordern angesichts des Portraits Trumps in dem Buch, der Präsident solle für unzurechnungsfähig erklärt werden. In dem unwahrscheinlichen Fall, dass ein solches Manöver Erfolg hätte, wäre das Ergebnis die Ernennung von Mike Pence zum neuen Präsidenten.

https://www.wsws.org/de/articles/2018/01/09/trum-j09.html

Hexenjagd gegen amerikanische Grünen-Politikerin Jill Stein

Socialist Equality Party (USA)
27. Dezember 2017

Die Socialist Equality Party (SEP) verurteilt die Kampagne gegen Jill Stein, die bei der US- Präsidentschaftswahl 2016 für die Grünen kandidiert hatte. Im Stil einer politischen Hexenjagd gehen  Vertreter der Demokratischen Partei im Geheimdienstausschuss des Senats gegen Stein vor.

https://www.wsws.org/de/articles/2017/12/27/pers-d27.html

Brüssel leitet Sanktionsverfahren gegen Polen ein

Von Clara Weiss
27. Dezember 2017

Die Europäische Kommission hat am 20. Dezember angekündigt, ein Sanktions-verfahren nach Artikel 7 des EU-Vertrags gegen Polen einzuleiten. Die polnische Regierung der nationalistischen Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS) hatte davor die Unabhängigkeit der polnischen Gerichte von der Regierung de facto abgeschafft. Der Konflikt zwischen Brüssel und Warschau ist ein Symptom des fortschreitenden Aufbrechens der Europäischen Union.

https://www.wsws.org/de/articles/2017/12/27/pole-d27.html

Trump genehmigt Verkauf von tödlichen Waffen an Ukraine

Von Niles Niemuth
27. Dezember 2017

Die Trump-Regierung hat diesen Monat dem Verkauf von tödlichen Verteidigungswaffen aus amerikanischer Produktion im Wert von 41,5 Millionen Dollar an die Ukraine zugestimmt. Das ist das größte Geschäft seit 2014, als der Kongress ähnliche Verkäufe gebilligt hatte. Seit dem von Faschisten organisierten und den USA unterstützten Putsch, der die heutige Regierung an die Macht brachte, gibt es heftigen Widerstand
pro-russischer Separatisten in den östlichen Provinzen des Landes. Der jüngste Waffenhandel stellt eine Eskalation in dem fast vierjährigen Krieg in der Ukraine dar, der weiterhin Opfer kostet und immer noch einer der Krisenherde zwischen den USA und Russland ist.

https://www.wsws.org/de/articles/2017/12/27/ukra-d27.html